Sportlich verreisen-HRS

Hotelportal HRS ist Nationaler Partner des Deutschen Sportausweises.
Verbände, Vereine, Mitglieder, Freunde und Bekannte – ganz gleich, wer über die Sportlinks bucht, unterstützt damit den DMV.

dmv inside 0415

DMV Pannenservice

Tel

 

069-695002-22
Die Notrufnummer

     
DMV Mitgliedskarte 2012 15

Kontaktieren Sie uns!

Deutscher Motorsport Verband e.V.
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main

Tel.: 069/695002-0
Fax: 069/695002-20
E-Mail: dmv@dmv-motorsport.de

facebook logogr twitter logogr

 

Impressum

Unser DMV-Team der Geschäftsstelle in Frankfurt steht Ihnen jeder Zeit zur Verfügung. Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme das Formular.

Kevin Wahr in IDM mit Yamaha Deutschland

Der Nagolder Motorradrennfahrer Kevin Wahr wird in der Saison 2017 mit werksseitiger Unterstützung von Yamaha Motor Deutschland in der IDM in der Superstock 600-ccm-Klasse an den Start gehen. Das Schwarzwälder DMV-Mitglied startet für das Romero Team aus Betzdorf im Westerwald. Für das Team von Diego Romero ist Kevin Wahr bereits in der Saison 2012 gefahren und belegte den vierten Gesamtrang. 2013 feierte Kevin Wahr mit dem Gewinn vom Meistertitel in der Supersport-Klasse seinen bisher größten IDM-Erfolg.

Der 27-Jährige war im Jahr 2013 der überragende Fahrer und gewann neun von 16 Rennen. Danach stieg Kevin Wahr in die Weltmeisterschaft auf und belegte 2014 den 16. Endrang in der Supersport-WM, sein bestes Ergebnis war der sechste Platz in Phillip Island/Australien. Auch die letzten zwei Jahre startete Kevin Wahr in der Supersport-WM. Gleichzeitig wurde er 2016 vom HPC-Power Team zur Saisonmitte für die IDM-Rennen verpflichtet. Mit drei Siegen in Zolder/Belgien, Schleiz und Assen/Niederlande wurde Kevin Wahr noch Gesamtdritter in der IDM Superstock 600-Klasse.

Kevin Wahr: „Ich liebe es Rennen zu fahren, ich liebe den Wettkampf. Mit Yamaha habe ich 2006 meine ersten Rennen im Yamaha R6-Cup bestritten und 2013 den Deutschen Meistertitel in der Supersport-Klasse holen können. Auch bei den ersten Weltmeisterschaftsrennen habe ich eine Yamaha gefahren. Dass ich nun mit Unterstützung von Yamaha Motor Deutschland erneut versuchen darf um den Titel zu kämpfen, freut mich sehr. Noch schöner ist es, dass Yamaha ein so tolles neues Motorrad (Yamaha YZF-R6) auf den Markt gebracht hat und den Rennsport so fördert. Diego Romero ist der richtige Mann, ein derartiges Projekt umzusetzen. Ich vertraue ihm und weiß, dass er unglaublich viel Erfahrung mit der Basis dieser Yamaha-Rennmaschine hat.“


Kevin Wahr (Nagold) bei der Übergabe seiner Rennausrüstung mit Franz Rau (rechts) vom Technik Museum in Speyer


Auch Teamchef Diego Romero, der 2015 mit Rennfahrer Jan Bühn (Kronau) den Supersport-IDM Titel gewann, ist sehr zuversichtlich: „Wir freuen uns in der kommenden Saison eine derartige Chancen zu bekommen. Wir sind besonders stolz, dass Jörg Breitenfeld von Yamaha so stark in uns als Team vertraut und sind überzeugt, dieses Vertrauen mit guten Ergebnissen zurückzuzahlen. Wir haben ein tolles Paket geschnürt und können es kaum abwarten, damit in die neue Saison zu starten.“ Yamaha dominiert in der 600 ccm-Klasse und hat seit dem Jahr 2010 alle Fahrertitel gewonnen.

Dem Technik Museum in Speyer hat Kevin Wahr einen Rennkombi mit Helm für die RaceBikeCollection zur Verfügung gestellt. In der Raumfahrthalle sind von vielen namhaften Motorradpiloten Rennmaschinen, Kombis, Helme, usw. zu besichtigen. Weitere Informationen über das Technik Museum in Speyer am Rhein gibt es unter www.Technik-Museum.de. Das Technik Museum ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Wochenende und an Feiertagen von 9 bis 19 Uhr.

Text : Michael Sonnick
Foto: Andreas Stier