Sportlich verreisen-HRS

Hotelportal HRS ist Nationaler Partner des Deutschen Sportausweises.
Verbände, Vereine, Mitglieder, Freunde und Bekannte – ganz gleich, wer über die Sportlinks bucht, unterstützt damit den DMV.

dmv inside 0415

DMV Pannenservice

Tel

 

069-695002-22
Die Notrufnummer

     
DMV Mitgliedskarte 2012 15

Kontaktieren Sie uns!

Deutscher Motorsport Verband e.V.
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main

Tel.: 069/695002-0
Fax: 069/695002-20
E-Mail: dmv@dmv-motorsport.de

facebook logogr twitter logogr

 

Impressum

Unser DMV-Team der Geschäftsstelle in Frankfurt steht Ihnen jeder Zeit zur Verfügung. Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme das Formular.

Eisspeedway: Schon zwei Deutsche im Grand Prix

Die Eisspeedway-WM-Saison 2017 hat noch nicht richtig begonnen, doch schon sind zwei deutsche Fahrer für den Eisspeedway-Grand-Prix 2017 qualifiziert. Letzten Samstag schaffte DMV-Fahrer Max Niedermaier bei der ersten WM-Qualifikation in Ylitornio in Lappland den zweiten Tagesplatz und zog damit souverän in die fünfteilige Grand-Prix-Serie 2017 ein.

Der Bayer aus Edling verlor den sogar möglichen Tagessieg bei minus 35 Grad (!) in Finnland erst in einem Stechen gegen den punktgleichen Daniil Iwanov – der Russe hat bereits zwei WM-Titel!

Max Niedermaier startet dieses Jahr gemeinsam mit Tobias Busch aus Stralsund im Team Eisspeedway Union Berlin, das der Veranstalter der Berliner Eisspeedwayrennen im ADMV und im DMV zur Förderung des deutschen Eisspeedways 2016 gegründet hatte.

 


Tagessieg ganz knapp verpasst: DMV-Fahrer Max Niedermaier


Busch, von Haus aus Speedwayfahrer, erreichte übrigens in Finnland den 14. Platz unter 16 Teilnehmern, obwohl er erst eine Trainingswoche auf Eis hinter sich hat.
Auch DMV-Pilot Stefan Pletschacher schaffte einmal mehr den Sprung in den Eis-GP: Der Siegsdorfer wurde in Ylitornio in einem Stechen gegen Stefan Svensson und Harald Simon Sechster und ist damit als letzter Fahrer aus Finnland für den GP qualifiziert.

Am kommenden Samstag haben in Strömsund (Schweden) mit den DMV-Piloten Günther Bauer, dessen Sohn Luca und Hans Weber drei weitere Deutsche die Chance, Plätze unter den ersten Sechs zu ergattern, die zur Teilnahme an den Grand Prix Rennen zweimal in Russland, in Kasachstan, in Berlin (3.-5. März) und in den Niederlanden berechtigen.

Das Saison-Highlight auf Spikes wird dieses Jahr das 50. DMV Eisspeedwayrennen in Inzell werden: Am 11. und 12. März wird in der Max-Aicher-Arena die Mannschaftsweltmeisterschaft im Eisspeedway entschieden, natürlich mit den deutschen DMV-Fahrern am Start.