Paukenschlag – Mercedes steigt aus DTM aus

Letzten Montag schockte Mercedes Benz die Motzorsportwelt mit seiner Nachricht: Die Untertürkheimer werden nur noch bis Ende der nächsten Saison an der DTM teilnehmen, dann sind sie draußen.

Mercedes hat eine strategische Neuausrichtung seines Motorsport-Engagements vorgenommen und verabschiedet sich damit zum Ende der Saison 2018 von der DTM.

Das bedeutet – Stand heute -, dass ab 2019 nur noch Audi und BMW werksseitig in der DTM vertreten wäre; auch Opel hat einen Wiedereinstieg in die DTM abgelehnt. Ob es die Deutsche Tourenwagen Masters dann überhaupt noch geben wird und mit welchem Engagement die restliche Saison 2017 und 2018 von den beiden Werken bestritten wird, ist zumindest fraglich.

Mercedes-Motorsport-Chef Toto Wolff: «Die Jahre in der DTM werden immer ein großer Teil unserer Motorsport-Geschichte bleiben. Mein Dank geht an alle Mitarbeiter, die über Jahre hinweg in der DTM tolle Arbeit geleistet und Mercedes-Benz zum erfolgreichsten Hersteller der Serie gemacht haben. Auch wenn so ein Abschied natürlich schwer fällt, werden wir in dieser und nächster Saison alles dafür tun, uns mit so vielen Titeln wie möglich aus der DTM zu verabschieden. Das sind wir unseren Fans und uns selber schuldig.»

Ab Beginn 2019 steigt Mercedes stattdessen in die junge Formel E ein, die Alternative mit Strombetriebenen Autos zur Formel 1. «Elektromobilität hat für Mercedes Benz schon heute einen sehr großen Stellenwert, der in Zukunft noch weiter zunehmen wird. Die Formel E bietet dabei die perfekte Plattform, die Wettbewerbsfähigkeit batterieelektrischer Antriebe der Technologiemarke EQ im Renneinsatz unter Beweis zu stellen», teilte Mercedes mit.

«Wie in jedem anderen Bereich wollen wir im Motorsport Benchmark im Premiumsektor sein und auch neue innovative Wege bestreiten. Das decken wir perfekt mit Formel 1 und Formel E ab. Die Formel E ist mit einem spannenden Start up-Unternehmen vergleichbar: Sie bietet ein brandneues Format, das Rennen mit einem starken Eventcharakter kombiniert, um aktuelle und zukünftige Technologien zu bewerben. Für einen Hersteller ist die Formel E eine interessante Plattform, um die Elektrifizierung einem neuen Publikum vorzustellen. Und das in einem ganz anderen Format als es jede andere Motorsportserie bietet. Ich freue mich, dass wir die bestehende Einstiegsoption um ein Jahr bis zur Saison 2019/20 erweitern konnten. So haben wir die Zeit, die Serie kennenzulernen und uns adäquat auf den Einstieg vorzubereiten», erklärte Toto Wolff.

In der Formel E streiten sich im Moment mehrere Automobilhersteller um Startplätze für die kommenden Jahre, da nicht nur Mercedes die Zukunfts-Trächtigkeit elektrifizierten Motorsports erkannt hat. Wie es mit traditionellen Serien, wie der DTM, weitergeht, steht indes in den Sternen.


Veröffentlicht am: 26.07.2017 | Kategorie: News Rundstreckenrennen | Zugriffe: 189
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Super User

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Paukenschlag – Mercedes steigt aus DTM aus? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen