Flutlicht Motocross war Höhepunkt des Jahres 2017 – Neuauflage in 2018

Mit seiner Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Quelle“ läutete der MSC Aufenau am vergangenen Wochenende das Motorsportjahr 2018 ein. Auch in diesem Jahr wird es wieder drei Großveranstaltungen auf der ehemaligen Weltmeisterschaftsstrecke in Aufenau geben, darunter als Highlight die zweite Auflage des Hessencup Flutlichtrennens.

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung lies erster Vorsitzender Karl Seipel das vergangene Jahr Revue passieren. Als sportlichen Höhepunkt nennt er das Kinzigtal Motocross im April mit einem Lauf zur deutschen Seitenwagen Meisterschaft. Die größte Veranstaltung war allerdings das Flutlicht Motocross Rennen, welches der Verein in Zusammenarbeit mit THW und Feuerwehr ausgerichtet hatte. Quasi nebenher wurde noch ein IGE 3-Stunden Endurorennen veranstaltet, bei dem mehr als 400 Fahrer am Start waren. Für das kommende Jahr hat der Verein wieder diese drei Großveranstaltungen im Programm, wobei das Flutlicht Motocross auf Juni vorgezogen und das IGE Enduro auf September verschoben werden. Das 46. DMV Kinzigtal Motocross ist wie immer für April geplant.

Neben einem Veranstaltungsrück- und Ausblick stand auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung die Neuwahl des Vorstandes auf dem Programm. Dabei wurde der bisherige Sportleiter Udo Röder abgelöst von Frank Brill. Das Amt des Jugendleiters übernahm Daniel Baudiß von Daniel Schäffer, welcher wiederum zum Beisitzer gewählt wurde. Neuer Kassierer für die nächsten zwei Jahre ist Robin Schauberger. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt: Karl Seipel (erster Vorsitzender), Michael Seipel (zweiter Vorsitzender), Jürgen Schäffer (Schatzmeister), Caroline Seipel (Schriftführerin), Lukas Schell (Pressewart), Manuel Seipel (Beisitzer, neue Medien), Harald Baudiß (Beisitzer). Die Kassenprüfung übernehmen Olaf Pospiezsynski und Wilfried Ulrich.

Natürlich spielten auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung auch die erfolgreichen Fahrer des MSC Aufenau eine Rolle. Auch wenn für den Verein im Jahr 2017 kein Fahrer einen Meisterschaftstitel einfahren konnte, waren die sportlichen Leistungen doch beachtlich. Als Verein entschied der MSC Aufenau die Vereinswertung des Motocross Hessencups für sich und stellte zwei der drei besten Fahrergruppen der Team-Wertung. Die erfolgreichsten jugendlichen Sportler des Vereins waren Lukas Schmidt, Daniel Baudiß und Lukas Brill. Unter den erwachsenen Motorradpiloten waren es Daniel Schäffer, Marvin Röder, Henri Heise, Robin Schauberger und Karl Seipel. Bester Quad-Fahrer war Alexander Freund.

Wie üblich ist für dieses Jahr die Strecke des MSC Aufenau wieder mittwochs und samstags zum Training für Vereins- und Gastfahrer geöffnet. Gastfahrer entrichten eine Trainingsgebühr von 20€, wobei sie ein Viertel der insgesamt über die Saison bezahlten Gebühr zurückerhalten, wenn sie den Verein bei einer der Veranstaltungen als Streckenposten unterstützen. Grundsätzlich besteht für die Rennveranstaltungen des Vereins ein großer Personalbedarf, sodass jeder interessierte die Möglichkeit hat, sich beispielsweise als Streckenposten einzubringen. Natürlich kommt der Verein für die Verpflegung am Veranstaltungstag auf und bietet außerdem eine Aufwandsentschädigung. Interessenten können sich jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Text und Fotos: MSC Aufenau


Veröffentlicht am: 15.02.2018 | Kategorie: DMV News | Zugriffe: 2077
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Sandro Melchiori

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Flutlicht Motocross war Höhepunkt des Jahres 2017 – Neuauflage in 2018? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen