Hockenheim-Ring GmbH ab 1. September mit neuer Geschäftsführung

Am Hockenheimring stehen die Zeichen auf Veränderung: Wenn Georg Seiler Ende August nach 41 Jahren in den Ruhestand eintritt, werden Jochen Nerpel und Jorn Teske die Geschäftsführung der Hockenheim-Ring GmbH übernehmen. ​​​​​​Im oberen Foto sind von links nach rechts Dieter Gummer (Oberbürgermeister der Stadt Hockenheim und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung), Jorn Teske, Jochen Nerpel und Georg Seiler abgebildet. 

 

Nach einem intensiven Einstellungsverfahren mit über 40 Bewerbern entschieden sich die Gesellschafter für eine Doppelspitze aus beiden erfahrenen Hockenheimring-Führungskräften. Jorn Teske (Bild unten) ist seit über 13 Jahren Leiter der Marketingabteilung und seit 2017 Prokurist der Hockenheim-Ring GmbH und besitzt explizite Unternehmenskenntnisse, weitreichendes Branchenwissen und Erfahrung im Umgang mit kommunalen Gegebenheiten. Mit seiner Expertise in Sport-Marketing, Sponsoring und Vermarktung auf Veranstalter- und Unternehmensseite zeichnet sich der 51-Jährige u. a. für die positive Markenentwicklung des Hockenheimrings und seiner Events verantwortlich und engagiert sich für eine proaktive Repräsentation des Unternehmens in Motorsportszene, Region und Medien.

Zukünftig wird Jorn Teske die Geschäftsführung im Bereich Verwaltung übernehmen. "Zweifelsfrei sind das große Fußstapfen, die uns Geschäftsführer Georg Seiler mit seinen über 40 Jahren Branchenerfahrung hinterlässt. Zudem stehen Rennstrecken derzeit vor besonderen Herausforderungen, aufgrund geänderter Einstellungen zu Nachhaltigkeit, Automobilität und Freizeitverhalten. Doch ich bin mir gewiss, dass wir mit einem sich ideal ergänzenden Führungsteam, einer tollen Belegschaft und guten Partnern hierfür bestens gewappnet sind. Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die Aufgabe, den Hockenheimring fit für die Zukunft zu machen", so Jorn Teske.

Jochen Nerpel (Foto oben) leitet seit 2016 den Bereich Technik und Betrieb der Hockenheim-Ring GmbH. Der 35-jährige Ingenieur verantwortet und koordiniert alle infrastrukturellen, baulichen und technischen Projekte innerhalb des Unternehmens sowie die Streckenvermietung. Ferner kennt er den Motorsport auch von der anderen Seite, nämlich als aktiver Sportler: In seiner Jugend fuhr der gebürtige Sinsheimer erfolgreich in diversen Kart- und Formelklassen.

Als künftiger Geschäftsführer im Bereich Technik und Betrieb hat Jochen Nerpel ein klares Ziel vor Augen: "Schon seit meiner Jugend verfolge ich die faszinierenden Aktivitäten am Hockenheimring mit großem Interesse. Durch meine derzeitige Tätigkeit als Leiter Technik und Betrieb bei der Hockenheim-Ring GmbH habe ich bereits intensive Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen sammeln können. Mein Ziel ist es, den Hockenheimring gemeinsam mit dem ganzen Team zu einer noch attraktiveren Rennsport- und Großveranstaltungsstätte zu machen. Der Hockenheimring soll zukünftig allen erdenklichen Veranstaltungstypen die optimalen Voraussetzungen bieten, ohne dabei das Thema Rennsport zu vernachlässigen." 

Georg Seiler (Bild oben), der seit 1991 Geschäftsführer am Hockenheimring ist, befürwortet die Wahl seiner beiden Nachfolger: "Seit Jahren arbeite ich mit beiden Herren eng und vertrauensvoll zusammen. Beide haben Visionen, werden ihre Bereiche im Sinne des Unternehmens entwickeln und den Hockenheimring in eine erfolgreiche Zukunft führen." 

Dieter Gummer (Foto oben, 2. von links), Oberbürgermeister der Stadt Hockenheim und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung: "Die bisherigen Erfahrungen und intensiven Gespräche im Bewerbungsverfahren haben gezeigt, dass die Hockenheim-Ring GmbH mit Jorn Teske und Jochen Nerpel über zwei hochkompetente Führungskräfte verfügt. Deshalb war es folgerichtig beiden die Verantwortung für die Gesellschaft zu übertragen. Sie sind an der Weiterentwicklung des Hockenheimrings schon bisher beteiligt gewesen und werden ihn gemeinsam in eine gute Zukunft führen."

Ab 1. September 2019 werden Jochen Nerpel und Jorn Teske (Foto oben) ihre Geschäftsführertätigkeit aufnehmen.

Über den Hockenheimring:  Die Multifunktionalität, mit der sich der im Jahre 1932 eröffnete Hockenheimring BadenWürttemberg jährlich bis zu 700.000 Besuchern präsentiert, ist ein Aushängeschild der Metropolregion Rhein-Neckar. Formel 1, DTM und das Drag-Racing-Event NitrOlympX bieten neben vielen weiteren hochkarätigen Rennen internationalen Motorsport. Aber auch Breitensport wie der BASF Firmencup und Open-Air-Konzerte mit internationalen Stars wie bspw. Ed Sheeran, AC/DC, Robbie Williams, Böhse Onkelz und Andreas Gabalier gehören in das Veranstaltungsportfolio der weltbekannten Rennstrecke. Das ganze Jahr über finden Fahrtrainings, Clubevents, Testfahrten der Automobilindustrie und Fahrerlebnisse der Extraklasse statt. Der Traditionskurs ist ganzjährig ausgebucht und bietet mit seinen zahlreichen Möglichkeiten und vielseitigen Locations den perfekten Rahmen für jegliche Art von Veranstaltung.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.hockenheimring.de

Text: Hockenheim-Ring GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Fotos: Franz Hoffmann

 

 


Veröffentlicht am: 11.07.2019 | Kategorie: DMV News | Zugriffe: 303
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Hockenheim-Ring GmbH ab 1. September mit neuer Geschäftsführung? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen