Vorschau: Motocross WM der Seitenwagen am 13. / 14. Juli 2019

Faszination Motocross: Am 13. und 14. Juli 2019 verwandelt sich das beschaulichen Spessartdorf Straßbessenbach erneut zum europäischen Mittelpunkt in der MX-Seitenwagenklasse. Über diese Veranstaltung sprechen Insider schon seit Monaten. Das Mega-Event des MSC Straßbessenbach e.V. im DMV gilt europaweit als das Beste in Sachen Side-Car-Sport. Die einzigartige Strecke ist perfekt präpariert und gespickt mit allen Anforderungen eines Grand-Prix-Kurses. 

Nach zehnmonatiger Vorbereitungszeit haben es die Verantwortlichen des MSC Straßbessenbach e.V. im DMV wieder geschafft, eine Großveranstaltung mit den weltbesten Seitenwagen Teams zu organisieren. Dabei mußten etliche Vorgaben des Weltverbandes umgesetzt werden. Wichtigstes Augenmerk ist die ständige Verbesserung der Sicherheit für Fahrer, Funktionäre, Streckenposten und vor allem für die Zuschauer. Dies hat unter anderem zur Folge, dass der Start auf max. 120 m Länge begrenzt wurde und mit einer scharfen Linkskurve direkt wieder auf die Bahn zurückgeführt wird. Für die Zuschauer hat dies den positiven Effekt, dass die Fahrer bei ihren Positionskämpfen unmittelbar nach dem Start direkt im Innenfeld beobachtet werden können. 

Schon ab Mittwoch reisen die ersten Rennteams und vor allen die treuen Fans mit ihren Renntransportern und Wohnmobilen an. Bis Samstagvormittag bilden sind gigantische Wagenburgen rund um die Rennstrecke. Alle Hotels und Pensionen im Umkreis sind ausgebucht. Seit Wochen reden die echten Motocross-Seitenwagen-Freaks nur vom "Event in Bessenbach".

Schon bei den Qualifikationsrennen am Samstag geht es hoch her, denn vor den fast 60 angereisten Teams aus 14 Nationen schaffen nur die schnellsten 32 Crews den Einzug in die Grand-Prix-Rennen am Sonntag. Los geht es mit den ersten Grand Prix Lauf am Sonntag um 13 Uhr: 30 Gespanne rauschen nebeneinander den Starthang hoch, ein Knäul von Mensch und Maschine auf der Suche nach den besten Plätzen. Unglaublich weite Sprünge, Kurvenakrobatik der Fahrer und Beifahrer, Kopf an Kopf durch die Schikanen - das ist Seitenwagen-Motocross in Perfektion...

Die Besucher genießen beste Sicht fast um die ganze Rennstrecke. Beim Rundweg um den „Streßer Sattel“ stehen drei Bewirtschaftungsgelegenheiten zur Verfügung. Aber auch die Zweiradfans kommen wie gewohnt auf ihre Kosten: Auch dieses Jahr konnte der Club ein volles Fahrerfeld aus nationalen Sportlern aus ganz Deutschland verpflichten, sogar aus den USA haben sich wieder Fahrer gemeldet. In dieser Openklasse werden Maschinen von 125 bis 450 Kubik eingesetzt. Ein wichtiges Hauptaugenmerk des Vereins ist die unerlässliche Jugendarbeit. So starten auch dieses Jahr wieder die jungen Sportler mit ihren 85-Kubik-Maschinen. Diese Rennen werden zur Hessenmeisterschaft gewertet. 

Wie gewohnt beginnt das Mega-Spektakel schon am Freitagabend mit der großen "Warm-Up-Party" mit der Liveband "Overdrive"  im Festzelt. Den Samstagabend starten wir die Grand-Prix-Party mit "Sepp der Partyrocker" mit DJ ebenfalls im Festzelt. An beiden abendlichen Veranstaltungen ist der Eintritt FREI.

Mehr zur Veranstaltung und den detaillierten Zeitplan erhalten Sie unter www.msc-strassbessenbach.de

Text und Fotos: MSC Straßbessenbach e.V. im DMV 


Veröffentlicht am: 10.07.2019 | Kategorie: News Motocross | Zugriffe: 356
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Vorschau: Motocross WM der Seitenwagen am 13. / 14. Juli 2019? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen