Tourensport auf zwei Rädern: Saisonstart in Tschechien

Die Motorradtourensportler fuhren vom 26. bis 28. April zum XXIX. Motomeeting Blanik in die Tschechische Republik. Anbei der Reisebericht des MSC Victoria Lichterfelde e.V. im DMV...

XXIX. Motomeeting Blanik: Freitag morgen, das Mutschekiepchen konnte es nicht erwarten, endlich ging es los. Bei immer wärmer werdenden Temperaturen um die 24 Grad und strahlendem Sonnenschein fuhren wir los. Die A13 bis Ruhland und querbeet über Bautzen (schöne Stadt) östlich an Prag vorbei, dort war wie immer Stau, erreichten wir das Hotel Jizbice am frühen Nachmittag bei dem Veranstaltungsort Chechtice. Ein kleines tschechisches Freizeithotel, das seine besten Tage auch schon lange hinter sich hat. Aber für uns allemal gut genug.

Nach dem üblichen Hallo, man hat sich ja schließlich seit Oktober nicht mehr gesehen, haben wir erst einmal genannt. Zimmer beziehen, bei strahlendem Sonnenschein und 25 Grad haben wir dann mit den anderen ein Wasser getrunken. Na ja, Wasser ist in Bier ja drin, der eine oder andere hatte auch ein Schnäpschen dabei und es entwickelte sich ein toller Abend mit vielen lustigen Benzingesprächen in tschechisch, slowakisch, belgisch, französisch, niederländisch und deutsch.

Bei insgesamt 72 Teilnehmern waren die Deutschen mit 10 Motorradfahren ganz gut vertreten, es waren u.a. die üblichen, wie Micha, Detlef und Wieland, der auch mit seiner Frau da war, dass Mutschekiepchen und icke.

Es wurde ein toller Abend, mit gutem Essen und danach mit geiler Musik, der ging bis zum nächsten Morgen. Bis weit nach Mitternacht wurde auch getanzt, man staunt immer wieder, wer seine „müden alten Knochen“ bei entsprechender Musik doch noch auf das Parkett bewegt!

Der Samstag begann regnerisch und sehr viel kühler, nun nur noch zwölf Grad, aber bei der Ausfahrt war es dann wieder trocken. Die Tschechen führten uns zu einem Museum über die heimische Bienenzucht (Foto unten) und zeigten uns danach eine Wasseraufbereitungsanlage. Die Tschechen machen viel mit Wasser, z.B. den Strom in ihrem Land. Weiter ging es zum Dinner in einem großen Hotel und nach dem Essen freie Fahrt zum Quartier, wo dann relaxt wurde.

Am späten Nachmittag machte Lukas die Feuerstelle mitten im Wald an, wo jeder Teilnehmer seine Würstchen über dem offenen Feuer am langen Spieß grillte. Und immer wieder Wasser trinken… Nach dem Abendessen, tschechisch deftig, kam dann die Siegerehrung, wo das Mutschekiepchen (Bild unten) wieder den Pokal für die weiteste Anreise als Frau abräumte.

Gemütlich ging der Abend zu Ende, denn am nächsten Morgen ging es ja auf den Heimweg. Wir hatten es mit 420 Km nicht so weit, aber Frankreich… Am Sonntagmorgen traten wir die Rückreise an, rauf auf die Autobahn, Prag war leer, Dresden auch und husch waren wir zuhause.

Text und Fotos: Michael Weiß, DMV Motorrad Tourensport Referent


Veröffentlicht am: 11.05.2019 | Kategorie: News Tourensport | Zugriffe: 428
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Tourensport auf zwei Rädern: Saisonstart in Tschechien? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen