Nachholrennen in Diedenbergen am Sonntag

Am kommenden Sonntag, den 18. Juni steigt in der Speedway-Bundesliga das Heimrennen in Diedenbergen gegen den Deutschen Rekordmeister aus Landshut. 

Nach dem die DMV White Tigers ihr Heimrennen am 07. Mai gegen die Lanshut Devils auf Grund des anhaltenden Regens nicht ausrichten konnten, hat der MSC Diedenbergen nun alles bestens für die Wiederholung am kommenden Sonntag vorbereitet. Nach dem nun knapp über die Hälfte der Ligabegegnungen 2017 gefahren sind, kann man sehen, dass die Liga ehr spannend ist. Denn lediglich der MSC Brokstedt konnte seine ersten beiden Rennen gewinnen und die Vereine aus Landshut, Wittstock, Stralsund sowie unsere White Tigers konnten je ein Rennen gewinnen. Somit habe diese Mannschaften alle zwei Zähler in der Ligatabelle zu verbuchen und es bleibt weiter spannend um den Einzug in die Liga-Finals.

Leider steht am kommenden Sonntag Robert Lambert als Nr. 1 nicht zur Verfügung. Als Ersatz ist es Teammanager Sönke Petersen allerdings gelungen, den jungen Briten Adam Ellis zu verpflichten. Er konnte mit der britischen U21 Nationalmannschaft vor eineinhalb Wochen in Pocking das Finalticket läsen für das WM Finale der U21 Mannschaften. Und gemeinsam mit Lambert war er die Stütze der jungen britischen Truppe. Da Ellis auch in England in der Liga unterwegs ist wird es ihm an Erfahrung nicht fehlen und Petersen freut sich auf den Einsatz seines neuen Schützlings. „Adam ist ein richtiger Teamplayer und er wird Robert sicher würdig vertreten“.

Neben Robert Lambert fehlt auch der junge Marius Hillebrand, da er am vergangene Sonntag bei einem Rennen zur italienischen Meisterschaft einen heftigen Sturz hatte und sich das Nasenbein gebrochen hat sowie seinen Ellenbogen angerissen ist. Dazu ist ein Auge stark geschwollen und man könnte glauben, er hätte sich beim Boxen mit Klitschko und Co. angelegt. Er wird mindestens bis Ende Juni ausfallen. Der wieder genesene Daniel Spiller kehrt in die Mannschaft zurück und wird Danny Maaßen ersetzen, der in den letzten Wochen mit seiner Form kämpft. Kapitän Max Dilger konnte am vergangenen Sonntag ein gutes Rennen im italienischen Lonigo zeigen. 

René Deddens wurde am vergangenen Wochenende noch als Gastfahrer für die Wölfe Wittstock ausgeliehen und möchte nun im Rhein-Main-Stadion mit seinen Teamkameraden den Landshutern das Leben so schwierig wie möglich machen. Ethan Spiller und David Pfeffer stehen als C-Fahrer auch wieder zur Verfügung. Auf Grund der Verletzung von Hillebrand hat Teammanager Petersen heute einen Antrag auf Gaststarter gestellt und wenn der DMSB diesem stattgibt, dann wird Steven Mauer als Nummer 7 zur Verfügung stehen. Wie man aus der Vergangenheit weiß, ist Steven stark auf der Diedenbergener Bahn unterwegs.

Bei den AC Landshut Devils sind Valentin Grobauer sowie Sandro Wassermann verletzt. So kommt auf der Nr. 11 der Lette Lebedevs ins Team und für Wassermann wird Stephan Katt ans Band rollen. Natürlich stehen auch die beiden Brüder Erik und Mark Riss sowie der Wahl-Däne Dominik Möser in der Startaufstellung.

Bereits am Vormittag finden das Training sowie die ersten Rennläufe vom Rahmenprogramm ab 10.00 Uhr statt, bevor die Bundesligamannschaften ab 12.00 Uhr mit dem Training beginnen. Um 13.30 Uhr wird die Veranstaltung offiziell mit der Fahrervorstellung eröffnet und um 14.00 Uhr geht das Hauptrennen mit den Bundesligaläufen los. Im Rahmen-programm starten die Seitenwagen sowie die Jugendklassen B und C mit 125- und 250 ccm und die Fans erwartet ein attraktives Programm.

Mannschaftsaufstellungen:

DMV White Tigers

1 Adam Ellis
2 Max Dilger
3 René Deddens
4 Daniel Spiller
5 Ethan Spiller
6 David Pfeffer
7 Steven Mauer (Gast)

AC Landshut Devils

11 Andzejs Lebedevs
12 Martin Smolinski
13 Mark Riss
14 Erik Riss
15 Dominik Möser
16 Stephan Katt

Foto: Klaus Goffelmeyer


Veröffentlicht am: 14.06.2017 | Kategorie: News Bahnsport | Zugriffe: 252
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Super User

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Nachholrennen in Diedenbergen am Sonntag? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen