HFM Motocross Hessencup in Aufenau - Dritte Auflage ein voller Erfolg!

Fast 250 Fahrer, zahlreiche Zuschauer und vier Podestplätze für die Fahrer des MSC Aufenau beim dritten DMV Flutlicht-Motocross am 15. Juni 2019 in Aufenau...

Drei Anläufe hatte es für den MSC Aufenau e.V. im DMV gebraucht, um ein wirklich zufriedenstellendes Motocross-Rennen bei Nacht durchzuführen. Das Durchhaltevermögen wurde am 15. Juni belohnt: Nach Wetterpech in den Jahren 2017 und 2018 kamen diesmal auch Fahrer und Zuschauer voll auf ihre Kosten. Das Rahmenprogramm mit Flammenwerfern bei der Zieleinfahrt, Feuerwerk und Renndisco bis in die Morgenstunden sorgte für ordentlich Action. Aus sportlicher Sicht war der MSC Aufenau mit vier Podestplätzen sehr erfolgreich.

Bereits um zehn Uhr morgens starteten die ersten von insgesamt 16 Trainingsläufen. Die Rennläufe der Klassen Classic/Twinshock/Evo, für Old- und Youngtimer-Motorräder, sowie die 85ccm Jugendklasse wurden noch komplett bei Tageslicht durchgeführt. In der 85ccm-Klasse wurde Tagessieger souverän Leonard Frenker vom MSC Sechshelden. Gastfahrer Toni Montag (MSC Fränkische Schweiz) wurde unter den 17 Startern Zweiter vor Tzioras Ilias vom MSC Wolfskehlen.

Die Classic-Klasse ging diesmal ohne Aufenauer Beteiligung von statten: Der erste Vorsitzende des MSC Aufenau Karl Seipel konnte aufgrund eines schweren Autounfalls in der vergangenen Woche nicht an den Start gehen. Für viele unerwartet, für einige Kenner selbstverständlich, war er trotz mehrerer Knochenbrüche vor Ort und lenkte von außerhalb des Rundkurses das Veranstaltungsgeschehen. Die Classic-Wertung gewann Franz Bauer (MSV Bühlertann) vor Michael Koch; bester eingeschriebener Fahrer war Herbert Habermehl (MCV Rhein Main).

Bester Twinshock-Fahrer war Stephan Jöst vom MSC Ulfenbachtal vor dem punktgleichen Gaststarter Ralf Oster (Hillscheid) und Juri Ruder (Dormagen).

Die EVO-Wertung dominierte Dennis Besser vom MSC Laubus-Eschbach mit seiner TM vor Lutz Gattwinkel (MSC Beuern) und dem ehemaligen Speedway-Profi Robert Kessler aus Weissenthurm, der eigens von seinem Wohnsitz in Großbritannien angereist war!

In insgesamt 14 von 16 Rennen waren Fahrer des MSC Aufenau vertreten. In den vier schnellsten Klassen des Motocross Hessencup fuhr je ein Aufenauer Pilot auf das Treppchen: Nachwuchsfahrer Lukas Schmidt gelang dies in der MX2 Jugend mit einem dritten Gesamtrang.

Zweifacher Sieger in dieser Klasse wurde Jonathan Weiss (MSC Sechshelden) vom Sarholz Racing Team vor Jonas Meininger (MSC Straßbessenbach), der zweimal Zweiter wurde.

Ebenfalls Dritter wurde der Aufenauer Marvin Röder (im Foto oben) in der „großen“ MX2 Klasse. Gastfahrer Tom Oster (2/1, MSF Winningen) gewann hier auf Honda; Zweiter wurde Phil Niklas Löb (1./3.) vom MSC Freier Grund.

Die Königsklasse MX1 für Motorräder bis 450ccm gewann Marvin Dietermann (MSC Sechshelden) für Schleenbecker Moto. Punktgleich dahinter platzierte sich Jonas Böttcher (Bild unten)  vom MSC Aufenau. Die beiden hatten sich in den zwei Wertungsläufen spannende Zweikämpfe mit teils aggressiver Fahrweise geliefert und schenkten sich bis zur letzten Kurve keinen Zentimeter. Dritter wurde der Schaafheimer Christoph Danz (KTM Sarholz).

Neben den Solomotorrädern waren auch wieder Quads am Start. Die Aufenauer Vereinsfahrer David Hohmann und Alexander Freund belegten die Plätze acht und drei. Gesamtsieger wurde der erst 16-jährige Miro Cappuccio vom MSC Bauschheim. Hinter dem zweifachen Laufsieger musste Martin Bach (2./2.) vom MCC Eckartsborn hinten anstehen. Der Aschaffenburger Alexander Freund (Bild unten) fuhr für den MSC Aufenau zwei dritte Plätze ein.

Die Quadwertung für Fahrer ab 35 Jahre gewann – wie immer – Klaus Homrich (MSF Winningen) mit Punktemaximum vor seinem Vereinskollegen Eldor Braun und Bernd Göller (Haselstein).

Mit Carmen Allinger (2./1.) war in der Damenklasse ebenfalls eine Dauersiegerin erfolgreich. Zweite wurde diesmal Gastfahrerin Jule Hantke (MCV Rhein Main) vor Bianca Kaiser (MSC Würmtal).

Die Hobbyklasse war wie immer mit 39 Piloten vollgepackt.  Philipp Schaaf vom MSCW Schaafheim gewann beide Durchgänge. Johannes Brenner (MSC Freier Grund) reichten zwei dritte Plätze zu Tagesrang 2 vor Janik Spriesterbach (MSC Michelbacher Hütte).

Insgesamt war der MSC Aufenau mit der Veranstaltung sehr zufrieden: „Eine erfolgreiche Veranstaltung ist nicht nur schön für Zuschauer und Fahrer, sondern gibt ebenfalls unseren zahlreichen Helferinnen und Helfern ein gutes Gefühl. Auch für zukünftige Projekte am Vereinsgelände ist es wichtig, dass wir finanziell erfolgreiche Veranstaltungen ausrichten und dies ist uns mit dem Flutlicht-Motocross aller Voraussicht nach gelungen“, so Pressesprecher Lukas Schell.

Die „Race Party“ nach dem Rennen, die eigentlich schon während des Rennens begonnen hatte, dauerte die ganze Nacht an und war auch um 5.00 Uhr morgens, als der engagierte DJ einpackte noch nicht zu Ende…

Als dritte Rennveranstaltung des Jahres 2019 steht in Aufenau am Wochenende vom 30. August das IGE 3h Enduro auf dem Programm. Motocross interessierte Kinder und Jugendliche müssen nicht so lange warten und können schon am 30. Juni beim Schnuppertag des MSC Aufenau vorbeischauen. Neben dem persönlichen Gespräch mit den Vereinsfahrern gibt es die Möglichkeit, unter Anleitung das Motocross Fahren auszuprobieren.

Der Motocross Hessencup gastiert mit der 85ccm-Klasse beim Seitenwagen-WM-Lauf am Samstag, 13. Juli in Straßbessenbach. Alle anderen Hessencup-Fahrer gehen jetzt in eine achtwöchige Sommerpause, bevor am 10. und 11. August in Sechshelden das Startgatter zum fünften Rennen des HFM Motocross Hessencups 2019 fällt.

Text: Thomas Schiffner

Fotos: MX Hessencup/Lukas Schell

 


Veröffentlicht am: 18.06.2019 | Kategorie: News Motocross | Zugriffe: 1913
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag HFM Motocross Hessencup in Aufenau - Dritte Auflage ein voller Erfolg!? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen