DMV Jahreshauptversammlung 2021: Der Verband im Takt des Wandels

Die DMV Jahreshauptversammlung 2021 wurde am 21. November in Hockenheim abgehalten. Der aktuellen Pandemiesituation geschuldet wurde den Teilnehmern dabei ein reduziertes Programm am Samstag geboten. Ein offizieller Club- & Mitgliederabend, so wie in den vergangenen Jahren bspw. mit Schifffahrt oder anderen Aktivitäten, fand in diesem Jahr nicht statt. Und trotzdem wurde den Interessierten einiges geboten.

 

Tourensportversammlung und gemeinsames Abendessen am Samstag

Das öffentliche Programm begann am Samstag mit der Tourensportversammlung. Eine richtungsweisende Sitzung für den Bereich des Tourensports, der im DMV lange Tradition hat. Der Verband im Takt des Wandels, dieses Motto wurde hier besonders deutlich. Eine Reformierung in dem Bereich, ohne dabei die Wurzeln zu vergessen, wurde bereits am Anfang des Jahres angestoßen. In der Zukunft wird der Bereich und das Engagement unter dem Begriff Touristik geführt. Durch die Änderungen soll die Zugänglichkeit steigen und so neuen Teilnehmern und Interessierten den Einstieg erleichtern. Beispielhaft ist bei dieser Reformierung auch die Beteiligung und der Einbezug der Teilnehmer an der künftigen Ausrichtung. So verwundert auch nicht, dass die Sitzung durch konstruktiven Austausch als harmonisch bezeichnet werden kann. Die beiden neuen Ansprechpartner in der DMV Touristik, Bernd Schmidt und Rolf Gransee, können so ihre Arbeit auf einer soliden Basis beginnen. Alles Weitere zu den neuen Ansätzen sowie den kommenden Veranstaltungen findet sich in Kürze auf der DMV Homepage in der entsprechenden Rubrik. Am Samstagabend fand dann ein gemeinsames Abendessen der Sitzungsteilnehmer im Hotel Motodrom Hockenheimring statt.

DMV & MSJ Club- und Sportversammlung am Sonntag

Am Sonntag begann der Tag mit der DMV & MSJ Club- und Sportversammlung um 08:15 Uhr. Eine Versammlung, die anlässlich der Jahreshauptversammlung des DMV nicht fehlen darf, denn hier informieren und diskutieren die Fachleute aus den Clubs und dem Verband über die Entwicklungen des vergangenen Sportjahres. Allerdings war die Sitzung in diesem Jahr doch etwas anders konzipiert. Die MSJ wurde dieses Jahr thematisch in die Sitzung miteinbezogen. Dies war dem Hintergrund geschuldet, dass die MSJ ihre Vollversammlung eigentlich immer anlässlich der DMV & MSJ Gala der Meister im November durchführt. Nun fand in diesem Jahr leider keine Meisterehrung statt und der DMV musste seine Jahreshauptversammlung in den November legen, wo doch eigentlich der März in den vergangenen Jahren der Termin der Wahl war. Somit hat man in diesem Jahr die Kräfte gebündelt und die MSJ Vollversammlung gemeinsam mit der DMV Jahreshauptversammlung angesetzt. Damit war klar: Eine Club- und Sportversammlung muss auch die Themen der MSJ behandeln und der Zeitplan für den Sonntag würde umfangreicher ausfallen. Damit wäre dann auch der frühe Termin der Club- und Sportversammlung um 08:15 Uhr erklärt.

Gar nicht überraschend fanden die Teilnehmer dann auch den Weg um diese Uhrzeit an den Hockenheimring. Die Tagesordnungen der Club- und Sportversammlung beinhaltete Themen wie bspw. Sportwarteausweise, Umwelt & Veranstaltungsgenehmigung, SimRacing sowie die Themen der DMSB Strukturveränderungen. Im Anschluss an die Vorträge konnten offene Diskussionen geführt werden. So konnten Clubs und Mitglieder, die Referenten und Experten, das DMV Präsidium sowie das DMV Hauptamt die Sitzung mit vielen neuen Informationen und einem prall gefüllten Lastenheft beschließen.

DMV Jahreshauptversammlung: Satzungsänderung und einstimmige Wahlen aller zur Wahl stehenden Präsidiumsmitglieder

Um 11:02 Uhr war es dann Zeit für die DMV Jahreshauptversammlung. Auf der Tagesordnung standen die turnusgemäßen Wahlen von Präsident, Vizepräsident für Finanzen und Verwaltung sowie Vizepräsident Motorradsport. Außerordentlich stand die Wahl zum Vizepräsidenten Automobilsport auf der Tagesordnung. Außerdem wurden Änderungen der DMV Satzung zur Abstimmung gebracht.

Dr. David eröffnete in Vertretung des im Frühjahr planmäßig zurückgetretenen ehemaligen Präsidenten Wilhelm A. Weidlich die Sitzung, begrüßte Ehrengäste und Ehrenmitglieder und bat um eine Schweigeminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen DMV Funktionäre und Mitglieder.

Herr Wolfgang Wagner-Sachs, DMSB Präsident, begrüßt die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung ebenfalls. In seiner Rede dankt er dem DMV für das gezeigte Engagement , auch im Zusammenhang der Delegationen der Disziplinen und ging ebenfalls auf die aktuellen Strukturänderungen im DMSB sowie die Themen in Politik und Gesellschaft im Zusammenhang mit dem Motorsport ein. Ein klarer Appell sich zukünftig noch stärker gemeinsam und verbandsübergreifend für den Motorsport in Deutschland einzusetzen.

Es folgten die Berichte des Präsidiums. Im Übrigen verständigte man sich im Vorfeld darauf, in den Vorträgen auch von dem Jahr 2021 zu berichten. Wilhelm A. Weidlich begann mit dem Bericht des Präsidenten für 2020. Natürlich prägte das Thema Corona auch diesen Bericht, so wie alle Berichte, die darauf folgten. Zu dominant und schwer wog und wiegt dieses Thema auf den Motorsport von Veranstaltungen über Clubleben bis hin zu Ausbildung. Und trotzdem konnte man in seinem Bericht viel Positives hören, über Wille und Moral, Anpassungsfähigkeit und Entwicklung.

Entwicklung war dann auch das Stichwort für Iris Bonow und ihren Bericht von Clubs und Mitgliedern. Im Bereich der Clubs konnten sowohl Ab- als auch Zugänge vermeldet werden. Dabei konnten vor allem perspektivstarke Clubs gewonnen werden. Bestes Beispiel hierfür ist die TuS Fürstenfeldbruck mit einer jungen und dynamischen Trialsportabteilung. Im Bereich der Mitgliederentwicklung konnte man 2021 sogar eine positive Bilanz ziehen. Während die Zahl der Austritte gesunken ist, konnte die Zahl der Neumitglieder im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden.

Ralf Frache, Vizepräsident für Finanzen und Verwaltung, konnte im Anschluss dann auch ein positives Ergebnis vermelden. Dank Investitionen in moderne Verwaltungssysteme in der Vergangenheit konnte schnell auf die Corona-Pandemie reagiert und die Geschäftsstelle ins Homeoffice geschickt werden. Für die Mitglieder und Vereine ein Prozess ohne spürbare Einschränkungen. Des Weiteren wurde während des ersten Lockdowns Kurzarbeit beantragt. Seit dem Juli 2021 befindet sich die Geschäftsstelle nun wieder in vollem Einsatz und seit September verstärkt mit Danielle Neukirchen in der Club- und Mitgliederbetreuung sogar eine weitere Person das Team der Geschäftsstelle.

Der Bericht der beiden Vizepräsidenten im Sport, Motorrad sowie Automobil, hielten sich da in ihren Berichten gezwungenermaßen etwas kürzer. Kurzum: 2020 war ein wirklich schwieriges Jahr für Clubs und Veranstalter, vor allem für die die im Breitensport engagiert sind. 2021 spürte man dann, zumindest von Mai / Juni bis September / Oktober, eine deutliche Verbesserung der Lage.

Unter Tagesordnungspunkt 6 wurde dann über die Satzungsänderungen abgestimmt. Treiber der Änderungen waren vor allem Zusätze zu den Möglichkeiten einer digitalen Versammlung sowie die Aufnahme eines eigenständigen Datenschutz-Paragrafen. Die Teilnehmer der Versammlung, die alle bereits in der vergangenen Inside und mit der Einladung zur Versammlung transparent und umfangreich über die Änderungen informiert wurden, stimmten einstimmig für die Satzungsänderung. Hier hat die DMV Satzungskommission, die die Änderungen erarbeitet hat, einen großartigen Job gemacht.

Daraufhin fanden die Wahlen statt. Wie bereits geschrieben standen Wahlen der Positionen des Präsidenten, des Vizepräsidenten für Finanzen und Verwaltung, des Vizepräsident Motorradsport sowie des Vizepräsidenten Automobilsport auf der Tagesordnung.

Dr. Gunther David, bis zur heutigen Wahl langjähriges Präsidiumsmitglied Automobilsport des DMV, wurde von der Versammlung einstimmig als Nachfolger des bisherigen Präsidenten Wilhelm A. Weidlich gewählt. Neuer für den Automobilsport verantwortlicher Vizepräsident ist Dr. René Henn. Auch er wurde einstimmig gewählt. Dr. Henn ist als langjähriger Motorsportler sowohl als Teilnehmer als auch als Funktionär aktiv und hat sowohl in der RG Düren e.V. im DMV als auch in der Landesgruppe Niederrhein Erfahrungen in der Vorstandsarbeit gesammelt.

Die beiden anderen zur Wahl stehenden Präsidiumsmitglieder für Finanzen und Verwaltung sowie für Motorradsport wurden in ihrer guten Arbeit der vergangenen Jahre bestätigt. Sowohl Ralf Frache, Vizepräsident für Finanzen und Verwaltung, als auch Armin Bolz, Vizepräsident Motorradsport, wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt.

Traditionell werden auch die Wahlvorschläge für das erweiterte Präsidium durch die Versammlung bestätigt. Bestätigt wurden hier, ebenfalls einstimmig, der Verwaltungsratsvorsitzende Jürgen Schmitt, für die Region Süd Herr Uli Zorn, für die Region Mitte Herr Haiko Nix, für die Region Nordost Herr Rolf Borchardt sowie für die Region West Herr Hans Henning Siebel. Gemäß der DMV Satzung gehören dem erweiterten DMV Präsidium ebenfalls der DMV-Vertreter im DMSB-Präsidium Herr Hans-Robert Kreutz und der Vertreter der Motorsportjugend Herr Daniel Fuchs an. Beide wurden ebenfalls einstimmig bestätigt.

Emotional wurde es dann nochmal unter Tagesordnungspunt 11, Verschiedenes. Zuerst übernahm Herr Weidlich das Wort und verlieh Herrn Bernd Schmidt, langjähriger Funktionär in MSJ und DMV, für seine 50-jährige Treue Mitgliedschaft Urkunde und Treuenadel. Anschließend übernahm Herr Dr. David das Wort. In seiner Rede hob er die beispiellose Arbeit von Wilhelm A. Weidlich hervor. Angefangen als Leiter PR und Sport des DMV sowie als Sport- und Jugendsekretär in den 1970ern bis hin zu seiner Tätigkeit als langjähriger DMV Präsident ist er als Antreiber und Identifikationsfigur untrennbar mit dem DMV verbunden. Das DMV Präsidium ernannte Wilhelm A. Weidlich zum DMV Ehrenpräsidenten.

Ein toller Schlusspunkt einer Veranstaltung, die unter nicht ganz einfachen Bedingungen durchgeführt werden musste. Dank gilt allen Teilnehmern der Sitzungen und der Veranstaltung für ihre Arbeit und die Einhaltung aller Voraussetzungen und Auflagen. Auch die Hockenheim-Ring GmbH sowie das angeschlossene Hotel Motodrom sorgten für einen reibungslosen Ablauf und beste Voraussetzungen. Vielen Dank dafür!

Das Präsidium sowie das Hauptamt des DMV bedanken sich für das ausgesprochene Vertrauen!

Text und Bilder: DMV IMEDIENI


Veröffentlicht am: 02.12.2021 | Kategorie: DMV News | Zugriffe: 2865
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag DMV Jahreshauptversammlung 2021: Der Verband im Takt des Wandels? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen