Deutsche DMV Quad und Speedkart Meisterschaft : Bombastischer Auftakt

Zwei Stürze mit Verletzungsfolgen waren der berühmte Wermutstropfen beim ersten Lauf der Deutschen DMV Quad und Speedkart Meisterschaft – powered by MEFO Sport – vergangenen Samstag in Ludwigslust. Aber auch wirklich der einzige.

Das Wetter spielte mit, die Speedwaybahn war vom MC Ludwigslust top präpariert und die Zuschauer sahen in sechs Klassen volle Starterfelder, Kurvenkämpfe bis zum Berührungsfaktor, eine Weltpremiere und 28 Rennen, die spannender nicht sein konnten.

Die Automatikklasse war der einzige Ausreißer, was die „Masse“ betrifft. Das lag daran, dass Mirko Züchtigs Motor schon im Pflichttraining einging, so dass Harald Böhm seinen Tages- und Klassensieg diesmal ganz alleine nachhause fahren musste.

In der Rookiesklasse waren diesmal nicht weniger als vier Beginner am Start: Auf Anhieb gelang Motocross-Fahrer David Dettke (Preddöhl) bei seinem ersten Shorttrackrennen überhaupt der Tagessieg, Der 15-jährige Tavis Hinz, der aus der Jugendklasse kommt, konnte bei seinem ersten Rennen mit der 450er, trotz einiger Dreher, gleich Platz 2 belegen. Marvin Schulze (AMCC Heringen), der ein Jahr pausieren musste, zeigte mit dem Neitem QC-600 Sport Track Neigequad eine Weltpremiere: Das Fahrzeug von Konstrukteur Werner Krammel (Bad Abbach) wird, vom Fahrer gesteuert, in den Kurven nach links unten geneigt und nach der Kurve wieder aufgerichtet. Von Runde zu Runde kam Marvin mit der Fahrtechnik, wie auf einem MotoGP-Bike, besser zurecht und wurde am Ende Dritter vor dem Rookies-Meister 2021, Thomas Hinz.

In der Klasse 3 hatten nicht weniger als acht Fahrer genannt. Obwohl ein Lauf spannender war als der andere, war der Ludwigsluster Denny Fraaß wieder einmal nicht zu schlagen. Im A-Finale setzte er sich nach hartem Kampf gegen Reiko Menning durch, der Finaldritte Ronny Rochlitz wurde auch Dritter der Gesamtwertung vor Bernd Möntmann. Doppelstarter David Dettke gewann das B-Finale. Bei einem Sturz im B-Finale brach sich Mirko Züchtig zwei Rippen. Er konnte aber bereits am Montag wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Seine Wochenendbilanz: ein Motor und zwei Rippen kaputt!

Wir wünschen baldige Genesung!

Das absolute Highlight der Saisonpremiere war die MEFO Sportklasse: Zehn Teilnehmer, darunter zwei Ungarn. Norbert Varga verspielte durch einen Ausfall die Qualifikation für das A-Finale. Auch Denny Fraaß verpatzte sich das A-Finale wegen einer Disqualifikation in seinem ersten Lauf. Reiko Menning gewann seine drei Vorläufe. Der Ungar Istvan Regi verlor nach zwei Siegen 2 Punkte gegen Denny Fraaß und Marcus Rux. Vor dem A-Finale führte Menning (18) vor Regi (16), Joachim Römer (14), Marlon Dreier (14) und Marcus Rux (12). Menning ging in Führung vor Regi. Als Römer den vor ihm fahrenden Istvan Regi attackierte, kam er zu Sturz. Römer musste mit einer gebrochenen Rippen ins Krankenhaus gefahren werden. Die Rennleitung entschied, weil man auf Rennarzt und Krankenwagen warten musste, den Lauf nicht mehr zu wieder holen, sondern bei Abbruch zu werten: 1. Menning, 2. Regi, 3. Dreier, 4. Rux, Römer disqualifiziert. Damit gewann Reiko Menning das dramatische Rennen der Klasse 4 vor Istvan Regi und Marlon Dreier.

Gute Besserung an Achim Römer, der bereits wieder zuhause ist!

Die Ungarn konnten ihre Erfolgsserie in der Jugendklasse fortsetzen: Die 13-jährige Zsofia Mehacsi gewann alle Läufe und damit die Wertung der Klasse 6a. Ihr junger Landsmann Zalan Tarkany wurde Zweiter, Felix Schulze Gesamtdritter und als einziger Starter in der Klasse 6b Klassensieger.

Die Speedkarts waren diesmal nicht in voller Besetzung angetreten, da ein Teil bei einer anderen Veranstaltung startete. Dabei waren aber der amtierende Meister Maurice Meyer, der Meister von 2020 Ingo Duttine und Vizemeister  Markus Tork. Leider musste Ronald Gerlach mit einem Achsbruch bereits vor dem ersten Rennstart das Handtuch werfen.

Meyer dominierte das Rennen und gewann vier Mal vor Duttine und Tork.

Besser als in Ludwigslust kann eine Saison nicht beginnen.

Und genauso kann es weitergehen: Auf der Sandbahn des Wümmerings in Mulmshorn am Samstag, 9. Juli.

Die Ergebnisse bzw. aktuellen Meisterschaftsstände nach dem ersten Rennen findet man auf Ergebnisse | Deutsche DMV Quad und Speedkart Meisterschaft (shorttrack-online.de)

 

Foto: Lisa Busse / MC Ludwigslust

 


Veröffentlicht am: 04.05.2022 | Kategorie: News Bahnsport | Zugriffe: 259
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

DMV Redaktion

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Deutsche DMV Quad und Speedkart Meisterschaft : Bombastischer Auftakt? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen