Motocross-Hessencup 2022: Mission accomplished

Mit einer Eintagesveranstaltung schloss der Motocross-Hessencup beim MC Moorgrund in der Nähe von Gumpelstadt für diese Saison seine Pforten. Trotz schlechter Wetterprognosen konnte die Veranstaltung perfekt abgewickelt werden und die gut präparierte Strecke hielt den Niederschlägen gut stand. Am Samstag, an dem nur die Abnahme gemacht wurde, kamen die vorausgesagten Regenmassen nicht und so konnten am Sonntag alle 14 Rennläufe unter regulären Bedingungen, der erste Durchgang sogar unter guten Bedinungen, gefahren werden.

Da der fünfte Meisterschaftslauf der letzte für 2022 war, fielen naturgemäß alle Entscheidungen in Moorgrund und direkt nach dem letzten Rennlauf hatte MX Hessencup e.V. –Vorstandsmitglied Karl Seipel die Meisterehrungen in allen Klassen organisiert.

Weil nur einen Tag gefahren wurde, wich der Zeitplan vom Standard-Zeitplan ab und es wurde nur ein (Zeit-) Training gefahren.

Los ging´s auf der 1600 Meter langen Strecke mit dem gemeinsamen Rennen der Senioren und der Ladies. In der Seniorenklasse konnte Gastfahrer Marko Arnhold vom MSC Freier Grund einen Doppelsieg feiern, vor Thorsten Arps (MSC Sechshelden) und Mike Dorn vom MSC Waldkappel. Damit ist Thorsten Arps der Meister 2022 und siegte mit sattem Vorsprung von 51 Punkten.

Die leider nur zwei angereisten Damen waren sich einig: Carina Prevoo vom MCC Vosswinkel entschied beide Läufe vor Jana Klingelhöfer vom MSC Oberes Weisstal für sich. Damit ist Carina mit Siegen bei all ihren acht Starts souveräne Hessencup-Siegerin!

Das zweite Rennen des Tages war die Jugendklasse bis 85 ccm. Jeremias Ramus vom AMC Frankenthal gewann beide Läufe vor Daniel Welzenbach (MSF Sinngrund), zweimal Dritter wurde Gaststarter Hugo Luhn aus Hildburghausen. Damit ist Jeremias Ramus klarer Hessencup-Champion der 85er, mit 30 Punkten Vorsprung auf den Zweiten.

Die jüngsten Kids des Renntages, die Schülerklasse bis 65 ccm, startete als nächste. Lenox Schönstein vom MEFO Sport Factory Racing Team holte sich den Tagessieg mit einem 2-1 vor Leon Freund vom MSCW Schaafheim (1-2). Dritter wurde Tom Böcher vom MSC Beuern. Da Schönstein und Freund in Moorgrund auf die gleiche Punktzahl kamen, blieb Leon Freund auf Platz 1 in der Meisterschaftswertung – einen einzigen Punkt vor Schönstein!

Nach der Mittagspause kam die MX2-Jugendklasse, die diesmal gemeinsam mit der Einsteigerklasse fuhr.

In der MX2-Wertung platzierten sich Matthäus Walter Baak vom MSC Sechshelden und Lukas Brill (MSC Aufenau) punktgleich; der Tagessieg ging mit dem 2-1 an Baak, obwohl Brill im zweiten Lauf die ganze Distanz an seinem Hinterrad hing. Oskar Wolf vom MSC Schefflenz reichten aber die Plätze 4 und 3, um Hessencup-Meister zu werden – punktgleich mit Hannes Steubing (MSC Sechshelden), der ebenfalls die Plätze 3-4 in Moorgrund erreichte!

18 Hobbyfahrer stellten sich hinter das Startgatter; Tim Funk vom MSC Sechshelden war am Schluss mit dem 2-1-Ergebnis Tagessieger. Florian Grave (AMC Frankenthal) half der Sieg im ersten Moto nichts, da er im zweiten Lauf hinter dem Tagesdritten Patrick Dicarolo (MSCW Schaafheim) nur Dritter wurde. Hessencup-Meister in der Klasse ist aber trotzdem Florian Grave mit 23 Punkten Vorsprung.

Wie immer starteten die drei Klassik-Kategorien gemeinsam. In der Classic gewann Dauersieger Franz Baur vom Old-Man-Racing-Team beide Läufe, jeweils vor Harry Strohmeier und Helmut Benzinger. Alle Drei starten für den MSV Bühlertann. Damit ist Franz Baur erneut souveräner Hessencup-Champion.

In der Twinshock-Klasse siegte Stephan Jöst aus Schimmeldewog zweimal vor Peter Körber vom MSC Schefflenz. Jöst ist damit Meister mit 15 Punkten Vorsprung auf Körber.

Bei den EVO-Klassikern gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Fred Schleider (2-1) und Gastfahrer Joachim Öchsner (Günterslebener Motorsportclub (1-2). Auf Platz 3 Patrick Huttarsch. EVO-Meister ist Sascha Müller (Motocrumb), der in Moorgrund nicht mehr angetreten war.

Die beiden Topklassen MX1 und MX2 starteten diesmal, vielleicht erstmals in der Hessencup-Geschichte, gemeinsam.

MX1: Marvin Dietermann vom MSC Sechshelden setzte seine Erfolgsserie fort und gewann auch die letzten beiden Hessencup-Läufe des Jahres. Gastpilot Paul Borzel (BMC Bramberg) wurde mit einem 4-2 Ergebnis Tageszweiter vor dem punktgleichen Marc Judt (3-3) vom MSC Oberes Weißtal. Lukas Schroth, im ersten Lauf Zweiter, fiel im zweiten Umlauf aus. Dietermann gewann die Meisterschaft mit neun Heatsiegen und dem riesigen Vorsprung von 65 Punkten vor Schroth.

MX2: Doppelsieger in der MX2-Wertung wurde Robin Meyer vom MSC Kassel-Spessart. Auf dem Podium platzierten sich auch die Gastfahrer Florian Jacob (3-3) und Nevio Schröder (2-4). Das Rennen brachte auch die Entscheidung über die Meisterschaft: Da Linus Hehl (MSC Hof) nur einmal in Moorgrund punkten konnte, holte Robin Meyer den Titel mit 2 winzigen Punkten Vorsprung!

Schlusspunkt und Highlight eines jeden Hessencup-Rennens sind immer die Quads. So auch diesmal, wobei sich die Ereignisse überschlugen: Unter 14 Startern gewann Topfavorit Martin Bach (MCC Eckartsborn) zwar Lauf 1, konnte aber im zweiten Durchgang nicht mehr starten. Das wäre eigentlich die Chance für den zweiten Favoriten, Lukas Stribny vom AMC Langgöns, gewesen. Doch der hatte Getriebeprobleme, wurde in Rennen 1 Zweiter, aber konnte im zweiten Rennen ebenfalls nicht mehr antreten … Wenn zwei Männer sich streiten – Marie Lücke, die schnelle Quad-Amazone wurde mit 3-2 Tagessiegerin vor Gastpilot Marius Kernchen (Hildburghausen) und dem Aufenauer Youngster Marlon Pfeifer, der damit erstmals auf dem Podium stand! Durch ihren Tagessieg kam Marie Lücke noch bis auf 5 Punkte an den Quadmeister 2022 Martin Bach heran.

In der Wertung Quad ab 40 Jahren fuhren die drei Teilnehmer nur den ersten Lauf: Der Sieger hieß wieder einmal Klaus Homrich (MSF Winningen) vor Michael Weyandt (MSC Freier Grund) und Holger Koch (Köln). Hessencup-Meister ist Klaus Homrich, 12 Punkte vor Michael Weyandt.

Der Vorstand des den Hessencup organisierenden MX Hessencup e.V. arbeitet bereits intensiv an einem attraktiven und vollen Kalender für die Hessencup-Saison 2023. Die Termine werden frühestmöglich veröffentlicht.

Die Ergebnisse des Rennens in Moorgrund sind zu finden auf Moorgrund (mx-hessencup.de)

Die Meisterschaftsergebnisse aller Klassen stehen unter Meisterschaft (mx-hessencup.de)

 

Foto: MX-Hessencup/ Karl Seipel

 


Veröffentlicht am: 21.09.2022 | Kategorie: News Motocross | Zugriffe: 104
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Motocross-Hessencup 2022: Mission accomplished? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen