† Willi Reeh

Willi Reeh ist tot. Der langjährige Vereinsvorsitzende, Landesgruppen-Vorsitzende und Mitglied des DMV Verwaltungsrates verstarb am 7. März plötzlich und unerwartet.

Willi Reeh ist einer der "Macher" im DMV, der aus dem Motorsport nicht wegzudenken ist. Ob als aktiver Fahrer, als Vereinsvorsitzender, als langjähriges Mitglied der DMV Leitungsgremien, Willi Reeh aus Hof im Westerwald war überall aktiv und konstruktiv beteiligt.

1948 geboren, begann Willi Reeh Anfang der 1970er-Jahre als Bahnrennfahrer im Gespann. Der Bahnsport und die Gespannrennen auf der Sandbahn waren zeitlebens seine große Leidenschaft. In den Jahren, in denen er durchaus erfolgreich sein Gespann um das Oval lenkte, saß sein Vater Eugen als Copilot im Beiwagen - auch das außergewöhnlich.
1971 gründete er zusammen mit einigen ortsansässigen Motorsport-Enthusiasten den MSC Hof e.V., der sogleich dem DMV beitrat. Es entstand unter Willi Reehs Leitung die Motorsportanlage "Birkenring" in Hof, eine Sandbahn mit damals modernster Infrastruktur. Als 1. Vorsitzender des Vereins organisierte Willi internationale Sandbahnrennen, die europaweit bekannt waren. Tausende von Besuchern säumten mehrmals jährlich den Birkenring. Welt- und Europameister, wie zum Beispiel die Weltmeister Ivan Mauger, Egon Müller und Bruce Penhall standen auf dem Birkenring am Start. Willis Liebe aber waren die Gespannrennen, für die Hof in den 1970ern die Hochburg schlechthin in Europa wurde.

Als in den 1990ern Zuschauer und Aktive im Bahnsport weniger wurden, schaffte  Willi Reeh mit Hilfe eines ortsansässigen Motorradhändlers eine neue Alternative auf dem Birkenring: eine Supercross-Strecke entstand auf der Innenbahn der Sandbahn, auf der top besetzte internationale Rennen, Enduroläufe bis zum Motocross-Hessencup bis heute durchgeführt wurden und werden.
Die wöchentlichen Trainings auf der Crossstrecke brachten dem Verein neue Einnahmequellen.

Willi Reeh zog sich in den 2000ern aus dem Vorstand des Vereins zugunsten jüngerer Leute zurück. Er leitete bis zuletzt die DMV Landesgruppe Rheinland-Pfalz als Vorsitzender. Als solcher war er auch Mitglied des DMV Verwaltungsrats.
Er hatte sich als Steuerberater in Hof selbstständig gemacht, zuletzt unterstützten ihn zwei Töcher seiner fünf Kinder bei der täglichen Arbeit.

Willi Reeh hinterläßt seine Frau Elke, die Kinder Sabine, Manuela, Petra, Antje, Katja und Peter.
Er wurde 74 Jahre alt. Am 7. März wurde er gewaltsam aus dem Leben gerissen.

Der Deutsche Motorsport Verband spricht allen Angehörigen sein tiefes Mitgefühl aus. Wir werden unserem Sportkamerad Willi Reeh ein stetes Andenken bewahren.

In tiefer Trauer
Präsidium und Verwaltungsrat des
DMV - Deutscher Motorsport Verband e.V., Frankfurt


 

 

 

 

 


Veröffentlicht am: 14.03.2022 | Kategorie: DMV News | Zugriffe: 2509
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag † Willi Reeh? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen